Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Zwei Einsätze am Sonntagmorgen

 

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach mussten am Sonntagmorgen (19.11.) zu zwei Einsätzen ausrücken. Bereits um 03:30 Uhr alarmierte die Leitstelle Bergstraße die Feuerwehr Auerbach zusammen mit einem Rettungswagen zu einem Brandeinsatz in die Schlossstraße. Nach wenigen Minuten konnte das Tanklöschfahrzeug in Richtung Einsatzstelle ausrücken. In einer Betreuungseinrichtung löste ein Brandmelder Alarm aus. Ausgerüstet mit einem Rauchschutzvorhang und einem Kleinlöschgerät ging ein Trupp zur Erkundung in das Objekt vor. Durch den Trupp konnte an dem ausgelösten Melder weder Rauch noch Feuer festgestellt werden. Die Anlage löste aufgrund eines technischen Defekts aus. Nach dem die Anlage in den Ruhemodus gestellt wurde, konnten die Rettungskräfte den Einsatz nach einer halben Stunde beenden. 

Knapp 6 Stunden später, um 09:23 Uhr alarmierte die Leitstelle Bergstraße die Feuerwehr Auerbach erneut zu einem Brandeinsatz. Ebenfalls wurde ein hauptamtlicher Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe dem Einsatz zugeteilt. In der Betreuungseinrichtung löste derselbe Brandmelder wie in der Nacht Alarm aus. An der Einsatzstelle angekommen kontrollierte ein Trupp den Bereich um den Melder. Erneut löste der Melder durch einen technischen Defekt aus. Doch anders wie in der Nacht konnte die Anlage nur kurzeitig zurückgestellt werden. Immer wieder ging eine Feuermeldung in der Brandmeldezentrale ein. Erst mithilfe eines Technikers des Herstellers ging die Anlage in Ruhemodus. Der Einsatz konnte nach einer guten Stunde beendet werden. Der restliche Sonntag blieb glücklicherweise ruhig. 

Bilder: ©FF Auerbach

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg