Samstag, 15. Dezember 2018
Notruf: 112

Zwei Einsätze beschäftigen die Feuerwehr Auerbach am Freitag

Am Freitagmorgen (02.11) um 08:42 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Auerbach durch die Leitstelle Bergstraße zu ihrem ersten Einsatz an diesem Tag alarmiert. Gut 10 Minuten zuvor wurden die Feuerwehren Schönberg und Wilmshausen zu einer Ölspur alarmiert. Nach Erkundungsmaßnahmen durch die Einsatzkräfte vor Ort sowie dem Stadtbrandinspektor wurde schnell klar das sich die Verunreinigung gut 7 Kilometer von Wilmhausen über Schönberg und Bensheim bis nach Auerbach zog. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren Bensheim, Schönberg, Wilmshausen und Auerbach wurde die gesamte Strecke mit Bindemittel abgestreut. Im Anschluss wurde das Bindemittel durch eine Kehrmaschine des Zweckverbands Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) aufgenommen und der Entsorgung zugeführt. 

Der Einsatz beschäftigte die vier Feuerwehren gut eineinhalb Stunden am Freitagmorgen.

 

 

Zum zweiten Einsatz am Freitag wurde die Feuerwehr Auerbach durch die Leitstelle Bergstraße um 15:52 Uhr alarmiert. Aufmerksame Mitbürger bemerkten in einem Rückhaltebecken oberhalb der Bachgasse ein eingeklemmtes Nagetier und informierten die Polizeileitstelle. Diese wiederum informierten die Leitstelle Bergstraße, welche dann die Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach über die Funkmeldeempfänger alarmierte. Anfänglich konnte sich das Tier nicht aus seiner Lage befreien, als die Einsatzkräfte versuchten, dem Tier zu helfen gelang es ihm sich selbst zu befreien.

Somit war der Einsatz nach gut 10 Minuten für die Feuerwehr beendet.

 

 

Bilder ©FF Auerbach

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg