Dienstag, 16. Juli 2019
Notruf: 112

Turbulenter Montagmorgen für die Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Auerbach.

 

Am Montagmorgen (01.07.) um 05:20 Uhr wurde die Freiwilligen Feuerwehr Auerbach sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug durch die Leitstelle Bergstraße zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz an den Bahnhof Auerbach alarmiert. Der Lokführer einer Regionalbahn meldete der Leitstelle eine Kollision mit einer Person auf der Bahnstrecke Mannheim -> Frankfurt. Nachdem die Strecke für den Zugverkehr vollständig eingestellt wurde, begangen die alarmierten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie der Polizei mit dem Absuchen der Strecke. Nachdem durch die Einsatzkräfte keinerlei Anhaltspunkte für eine Kollision mit dem Zug festgestellt werden konnte, wurde der Einsatz in Absprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bahn und Kräften der Bundespolizei nach knapp einer Stunde abgebrochen.

 

 

 

Bereitstellungsraum der Einsatzkräfte auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Wilhelmstraße. 

 

 

Noch mit dem Nachbereiten des Einsatzes am Bahnhof beschäftigt ging über Funk der nächste Einsatz für ein Teil der Mannschaft ein. Der Leitstelle Bergstraße wurde über der europaweiten Notrufnummer 112 ein medizinischer Notfall in einem Wohn- Geschäftsgebäude in der Darmstädter Straße gemeldet. Umgehend wurde das Einsatzleitfahrzeug, welches über einen Notfallrucksack mit Defibrillator und Sauerstoff ausgestattet ist, mit ausgebildeten Feuerwehrsanitäter besetzt, um vor Ort schnell Hilfe leisten zu können.

Angekommen an der Einsatzstelle leiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die ersten Maßnahmen bis zum Eintreffen, des ebenfalls alarmierten Rettungsdienst ein. Auch nach der Übergabe an die Besatzung des Rettungswagens sowie dem Notarzteinsatzfahrzeug unterstützen die Feuerwehrsanitäter bei der Behandlung des Patienten.

 

Einsatzstelle Darmstädter Straße. 

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg