Sonntag, 07. März 2021
Notruf: 112

Drei Feuerwehreinsätze am Wochenende

Über das Wochenende verteilt mussten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach drei Einsätze abarbeiten. Am Freitagabend alarmierte die Leitstelle Bergstraße zum ersten Mal. Mit dem Stichwort "brennt Zimmer" rückten Kräfte der Feuerwehr Hochstädten und Auerbach sowie des Rettungsdienstes in die Heinrichstraße aus. Hier sollte in einer Wohnung im 4. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Zimmer brennen. Durch die ersteintreffenden Kräfte aus Auerbach konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. In der angegebenen Adresse konnte kein Feuer festgestellt werden. Um eine Verwechslung der Einsatzstelle ausschließen zu können, wurde durch die Feuerwehr die Heinrich-Heine-Straße ebenfalls kontrolliert. Auch hier wurde nichts festgestellt. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der Einsatz abgebrochen - hier geht man von einem Missbrauch des Notrufes aus. 

Nur wenige Stunden später - um Punkt null Uhr wurde die Feuerwehr Auerbach erneut zu einem Brandeinsatz alarmiert. Ein Anrufer aus dem Berliner Ring meldete der Leitstelle Feuerschein auf dem Auerbacher Schloss. Durch die Einsatzkräfte wurde die Örtlichkeit erkundet. Hierbei stelle sich heraus, dass es sich um ein Wetterbedingte Täuschung handelt. Bedingt durch eine tief hängende Wolke in Verbindung mit der Beleuchtung erweckte es den Eindruck, dass es hier zu einem Brand gekommen ist. Der Einsatz konnte Zeitnah abgebrochen werden. 

Zum zweiten Einsatz am Samstag alarmierte die Leitstelle Bergstraße die Feuerwehr um 20:51 Uhr. Bewohner eines Einfamilienhauses nahmen einen seltsamen Geruch, war und wählten folgerichtig den Notruf. Durch die Feuerwehr und im späteren Einsatzverlauf mithilfe des Energieversorgers wurden Messungen durchgeführt, welche allesamt negativ ausfielen. Was schlussendlich den ungewöhnlichen Geruch auslöste, bleibt ungeklärt. 

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg