Donnerstag, 27. April 2017
Notruf: 112

Feuerwehren der Stadt Bensheim werden "Feuerwehr des Montas"

Innenminister Peter Beuth zeichnete am Mittwochabend die Bensheimer Feuerwehr als Feuerwehr des Monats November aus. Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn und Bürgermeister Rolf Richter nahmen die Urkunde entgegen - flankiert von jungen Darstellern des Imagefilms und Jugendfeuerwehrwart Michael Lortz.

Bensheim. Nachwuchssorgen plagen etliche Vereine. Für manche bedeuten rückläufige Mitgliederzahlen mittelfristig das Aus. Auch die Bensheimer Feuerwehren haben auf statistischer Basis in die Zukunft geschaut. Ergebnis: bis 2020 könnte die Schlagkraft der Brandbekämpfer deutlich leiden, weil weniger ehrenamtliche Helfer zur Verfügung stehen. Konkret: Statt jetzt 335 wären es nur noch 290 Aktive. "Wir mussten was unternehmen und freuen uns, dass wir mit unseren Ideen im Rathaus gleich Gehör fanden", erklärte Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn. Ein Vorschlag: Mit einem Imagefilm Kinder und Jugendliche von der Kameradschaft und der Arbeit der Feuerwehr begeistern (wir haben berichtet). Der Streifen hat seit seiner Veröffentlichung medienwirksam Aufmerksamkeit verursacht und am Dienstagabend zu einer Auszeichnung geführt. Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) überreichte im Stützpunkt Urkunde und 500 Euro an die Bensheimer Kameraden, die sich über die Ehrung als Feuerwehr des Monats November sichtlich freuten. dr

© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 16.11.2016

 

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg