Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Silvesterrakete löst Brand aus

BENSHEIM. Keine ruhige Silvesternacht für die Bensheimer Feuerwehr: Die Kameraden wurden kurz nach Mitternacht zu ihrem ersten Einsatz im neuen Jahr gerufen.

Eine Silvesterrakete war laut Polizei der Auslöser für einen Brand im Gewerbegebiet an der Rheinstraße. Dort fingen nach Angaben der Beamten kurz nach Mitternacht Paletten auf einem Firmengelände Feuer. Sie beschädigten dabei auch ein benachbartes Gebäude des Unternehmens.

Die Bensheimer Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, allerdings entstand im Inneren Schaden durch Rauchgase. Die Einsatzkräfte waren mit einem großen Aufgebot vor Ort, weil man bei der Alarmierung von einem Vollbrand ausgehen musste. Auch der Rettungsdienst wurde gerufen. Verletzte gab es nicht.

Es sollte jedoch nicht der letzte Job in der Nacht bleiben. Um kurz nach 1 Uhr rückte die Feuerwehr in die Neißestraße aus. Dort stand ein Müllcontainer in Flammen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Für die Männer und Frauen setzte sich in der Silvesternacht die Reihe von anstrengenden und fordernden Einsätzen fort. Zuletzt musste kurz vor Weihnachten ein brennender Kleinbus auf dem Gelände einer Reifenfirma unter Kontrolle gebracht werden. Eine Woche vor Heiligabend stand die Evakuierung des Marktplatzes an, weil Buttersäure - aus nach wie vor ungeklärten Gründen - ausgetreten war und sich ein extrem unangenehmer Gestank verbreitete.

Unterm Strich mussten die Stützpunktwehr im vergangenen Jahr rund 300 Mal aus unterschiedlichen Gründen ausrücken. tm/dr

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 02.01.2017

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg