Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Feuerwehren retten gestürzten Mountainbiker

Am Samstagnachmittag (06.05.) wurde die Feuerwehr Auerbach, Hochstädten und Schönberg zusammen mit einem Rettungswagen und Notarzt gemäß Sondereinsatzplan um 15:39 Uhr auf die Mountainbikestrecke „Fuchstrail" alarmiert. Während der offiziellen Eröffnung der Strecke stürzte ein Mountainbiker auf einer Abfahrt schwer und zog sich Verletzungen zu. Bereits 2 Minuten nach der Alarmierung konnten der Einsatzleitwagen zusammen mit einem Löschfahrzeug sich in Richtung „Fuchstrail“ begeben, da ein Teil der Wettkampfgruppe kurz vorher von den Leistungswettkämpfen aus Rimbach gekommen war. Da ein Einweiser auf die Rettungskräfte wartete, konnte der gestürzte Mountainbiker schnell aufgefunden werden. Durch die Feuerwehrsanitäter wurde der Patient bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Nach der Übergabe an den Notarzt wurde der Patient über eine Strecke von 250 Meter bis zum Rettungswagen getragen. Nicht nur an diesem Tag machte sich das Sicherheitskonzept zwischen Verein und Rettungskräfte, welcher frühzeitig entwickelt wurde, schon bezahlt. Bereits am 03. April konnte ein verunglückter Mountainbiker durch die Einsatzkräfte schnell gefunden und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden.    

   Bild: © FF Auerbach

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg