Dienstag, 29. September 2020
Notruf: 112

Florian Bensheim 2-42-2 LF 8/6 TS

Beschreibung

Dieses Fahrzeug hat im wesentlichen die gleichen Eigenschaften wie das LF 8/6 TH. Die Bezeichnung "TS" steht für die Zusatzbeladung "Tragkraftspritze". Neben der eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe besitzt dieses Fahrzeug eine Tragkraftspritze TS 8/8, die dem Fahrzeug entnommen und unabhängig betrieben werden kann. Damit wird es möglich, Löschwasser über größere Entfernungen zu fördern und Brände auch dort zu bekämpfen, wo es weder Hydranten oder offene Gewässer gibt.

In der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr Auerbach rückt das Löschgruppenfahrzeug 8/6-TS bei Einsatzstichwörtern wie zum Beispiel: Wohnungsbrand, brennt LKW, brennt Wald / Freifläche als zweites Löschfahrzeug, nach dem TLF 16/25, aus. Bei Brandeinsätzen mit Menschenrettung rüstet sich der Angriffstrupp noch während der Fahrt mit Atemschutz aus und bildet an der Einsatzstelle den Sicherheitstrupp.

Bei Unwetterlagen kann das Löschgruppenfahrzeug als eigenständige Einheit, verschiedene Einsatzstellen (umgestürzter Baum, Wasser im Keller, lose Bauteile) autark abarbeiten.

Beladung

  • 600 Liter Wassertank
  • 120 Liter Schaum in Kanistern
  • 4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)
  • Schläuche und Amaturen
  • formstabiler Schnellangriff
  • CO2 Feuerlöscher
  • Pulverlöscher
  • Kübelspritze
  • Funkgeräte und Handlampen
  • Wärmebildkamera
  • Atemschutzüberwachung
  • Flutlichtmast 2x 1000 Watt
  • 2x 1000 Watt Flutlichtstrahler mit Stativ
  • Stromgenerator 5kvA
  • Motorkettensäge mit Schutzbekleidung
  • Trennschleifer
  • Tragkraftspritze TS 8/8
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • 4-teilige Steckleiter
  • Hitzeschutzbekleidung

weitere Daten

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz 814 AF
  • Baujahr: 1998
  • Aufbau: Schlingmann
  • Hubraum:
  • Zul. Gesamtgewicht:
  • Besatzung: 1/8

  • Letzter Archiveintrag : 14.07.2020

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg