Samstag, 18. August 2018
Notruf: 112
 

brennt Wohnung - Menschenrettung


Brandeinsatz
Zugriffe 124
Einsatzort Details

Bensheim - Odenwaldstraße
Datum 05.06.2018
Alarmierungszeit 12:34 Uhr
Einsatzende 14:27 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 53 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Auerbach
Stadtbrandinspektor
    Feuerwehr Bensheim
      Rettungsdienst
        Polizei
          Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
            Leitender Notarzt
              Feuerwehr Zell
                Fahrzeugaufgebot   ELF 1  TLF 16/25  LF 8/6 TS
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr Bensheim zu einem Wohnungsbrand mit Menschenrettung in die Bensheimer Odenwaldstraße alarmiert. Aufgrund des Brandereignises im 7. Obergeschoss mit der Information das noch eine Person in der Wohnung vermisst wird, wurde um 12:34 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Auerbach nach alarmiert.

                Beim Eintreffen des Auerbacher Tanklöschfahrzeugs waren bereits zwei Trupps aus Bensheim in der Brandwohnung um eine Menschenrettung und Brandbekämpfung durchzuführen.

                Der Angriffstrupp aus Auerbach wurde zunächst als Sicherheitstrupp im 7. OG eingesetzt. Zeitgleich mit dem Eintreffen des Auerbacher Trupps konnten die beiden Trupps aus Bensheim die vermisste Person aus der Brandwohnung retten und dem Rettungsdienst übergeben. Nach einer kurzen Behandlung des Patienten, wurde dieser vom Auerbacher Trupp in zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus dem 7. OG nach draußen gebracht.

                Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Feuerwehr Zell ebenfalls in die Odenwaldstraße alarmiert. Zeitgleich durchsuchten weitere Trupps umliegende Wohnungen auf Personen ab. Zum Teil mussten die Wohnungstüren gewaltsam geöffnet werden.

                Aufgrund von Außentemperaturen über 30°C und dem Brandereignis im 7. Obergeschoss gerieten alle Atemschutzgeräteträger an ihren körperlichen Grenzen. Ein Feuerwehrmann, erlitt leichte Erschöpfungen nach dem Atemschutzeinsatz konnte allerdings nach einer kurzen Behandlung durch den Rettungsdienst an der Einsatzstelle bleiben.

                Um kurz nach 14 Uhr wurden die Feuerwehren Bensheim und Auerbach aus dem Einsatz entlassen, um die Fahrzeuge wieder einsatzbereit zu machen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Zell übernahm das Ausräumen und Ablöschen der Glutnester in der Brandwohnung.

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                 
                 
                Facebook

                Rauchmelder Kampagne

                HiOrg