Sonntag, 21. Oktober 2018
Notruf: 112

Drei Leichtverletzte bei einem Verkehrsunfall im Feierabendverkehr.

 

Am Mittwochabend (15.08.) wurde die Feuerwehr Auerbach zusammen mit mehreren Rettungswagen, Notärzten, dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie dem Leitenden Notarzt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf den Berliner Ring in Auerbach alarmiert.

Nur wenige Minuten nach der Alarmierung machte sich ein Löschfahrzeug, mit Zusatzausrüstung für die Befreiung eingeklemmter Personen aus einem Fahrzeug, auf den Weg in Richtung Einsatzstelle. Nur wenige Minuten danach folgt der Gerätewagen-Nachschub mit zwei Rollwagen für die technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall sowie der Einsatzleitwagen mit einem Zugführer. 

Eingetroffen an der Einsatzstelle machte sich sofort der Fahrzeugführer des Löschfahrzeugs ein Bild von der Lage. Nach einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Mercedes Sprinter kippte dieser infolgedessen um. Beide Insassen des Sprinters konnten sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst befreien. Der Fahrer des anderen beteiligten Fahrzeugs war auch schon zur Behandlung in einem Rettungswagen.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Batterie des umgestürzten Sprinters abgeklemmt. Im Anschluss gab es keine weiteren Tätigkeiten für die Feuerwehr. Grund dessen wurde die Einsatzstelle nach einer halben Stunde an die Polizei übergeben. Die drei beteiligten Personen verletzten sich bei dem Unfall nur leicht.

 

Bilder ©FF Auerbach

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg