Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Übungsdienst zusammen mit dem ehrenamtlichen Rettungsdienst

Am Freitagabend den 28.07.2017 übten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach zusammen mit dem DRK OV Lorsch und OV Bensheim das Zusammenarbeiten bei einem Verkehrsunfall.

 

 

Am Freitagabend, den 28.07.2017, übten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach zusammen mit den Ortverbänden des DRK Lorsch und Bensheim die Zusammenarbeiten bei einem Verkehrsunfall.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Auerbach mussten dabei in Zusammenarbeit mit den Rettungskräften mehrere Verletzte Personen nach einem Verkehrsunfall aus einem Fahrzeug befreien.
Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall nach einem illegalen Autorennen auf einem Feldweg.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte verschaffte sich der Zugführer sowie der Fahrzeugführer des ersten Löschfahrzeugs mit dem Einsatzleiter des Rettungsdiensts ein Bild von der Lage. Hier war ein voll besetzter Pkw mit hoher Geschwindigkeit unter einen Anhänger gefahren. Nach der Lageerkundung der Einsatzkräfte wurde aufgrund der schweren Verletzungen entschieden alle Personen per Crashrettung aus dem Fahrzeug zu befreien.

Bei dieser Übung wurde Augenmerk auf die Kommunikation zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr gelegt. Denn im Ernstfall müssen Feuerwehr und Rettungsdienst Hand in Hand arbeiten, um eingeklemmte Personen schonend und so schnell wie möglich aus einem verunfallten Fahrzeug zu befreien.

Bilder: ©FF Auerbach

 

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg